Über uns

Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück wurde am 01. Januar 2012 gegründet. Es ist ein Zusammenschluss der Diakonischen Werke in Georgsmarienhütte, Melle, Osnabrück und der Fachstelle für Sucht- und Suchtprävention in Bramsche. Das Diakonische Werk bietet Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen, auf der Grundlage der Christlichen Botschaft und des Christlichen Menschenbildes. Die Grundlagen unserer Arbeit bestehen darin, Menschen prinzipiell so anzunehmen wie sie sind und dort abzuholen wo sie stehen. Wir bieten Hilfe für Menschen gleich welcher Hautfarbe, Nationalität oder Religiosität.

Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück ist ein Diakonisches Werk der Regionen. Unser Ziel ist es, den Menschen die Hilfen dort anzubieten, wo sie leben. Besonders wichtig ist es uns die Selbstverantwortung der Menschen, unsere Hilfe ist stets Hilfe zur Selbsthilfe. Unsere Mitarbeiter und Einrichtungsleiter verfügen über weitgehende Entscheidungs- und Handlungsspielräume.

Träger des Diakonischen Werks in Stadt und Landkreis Osnabrück ist der Ev.-luth. Kirchenkreisverband Osnabrück-Stadt und -Land, als Alleingesellschafter. Aus diesem Grunde besteht eine enge Verbindung zu den beteiligten Kirchenkreisen und eine enge Zusammenarbeit zwischen professioneller Diakonie und der Gemeindediakonie der Kirchenkreise und Kirchengemeinden. Professionelle
Diakonie und Gemeindediakonie arbeiten Hand in Hand und sind gemeinsam dem Ziel verpflichtet, an einer Gesellschaft der Nächstenliebe und Solidarität mitzuwirken.

Die Geschäftsführer:

Heiko Christian Grube, Dipl.-Sozialarbeiter
Hinrich Haake, Dipl.-Pädagoge
Friedemann Pannen, Theologe

Vorsitzende des Aufsichtsrates:

Doris Schmidtke, Theologin

Geschäftsstelle:

Diakonisches Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück
gemeinnützige GmbH

Lohstraße 9
49074 Osnabrück
info@dw-osl.de
www.dw-osl.de