Aktuelles aus dem Diakonischen Werk

Schwanger… was nun? Diplom-Sozialpädagogin Sabrina Meyerrose berät umfassend in allen Belangen rund um Schwangerschaft und Geburt. Besondere Zweige der Beratungsstelle vor Ort sind die Konfliktberatung und Sexualpädagogische Prävention. Foto: Johanna Kollorz

Mehr Präsenz für Schwangerenberatung - Diakonie erweitert Angebot in Georgsmarienhütte

02.02.2018 - GEORGSMARIENHÜTTE. Eine Schwangerschaft – auch wenn sie geplant ist – löst bei allen Beteiligten verschiedenste Empfindungen aus. In der Schwangerenberatung des Diakonischen Werks am Standort Georgsmarienhütte stärkt Diplom-Sozialpädagogin Sabrina... [ weiterlesen ]

Petra Buderath und Wiebke Hugenschütt vom Integrativen Beratungszentrum des Diakonischen Werks in Melle

Trotz Trennung: Eltern bleiben Eltern!

25.01.2018 - Kinder betrachten das Zusammenleben mit beiden Elternteilen als selbstverständliche Lebensform von Familie. Eine Trennung oder Scheidung erschüttert diese Sicht der bestehenden Ordnung erheblich und fordert von ihnen große Anpassungsleistungen.... [ weiterlesen ]

Gute Stimmung bei der Übergabe des prall gefüllten Klingelbeutels an Gleis 1: (vlnr) Marcel Bohnenkamp mit Ludger Abeln, Susanne Bußmann, Josef Moß von der Caritas-Gemeinschaftsstiftung, Johannes Andrews/ Evangelische Stiftungen und Tamer Khair/ Mitarbeiter in der Bahnhofsmission (Foto: Michael Münch)

Stiftungstaler für die Bahnhofsmission - Klingelbeutel mit 7.000 Euro überreicht

25.01.2018 - „Reiches Land – und trotzdem geht nichts ohne Ehrenamt“: unter diesem Motto hatten die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück und die Evangelischen Stiftungen Osnabrück im Rahmen des Deutschen Stiftungstages im Mai 2017 zu einer Abendveranstaltung... [ weiterlesen ]

Zwanzig Suchttherapeuten trafen sich zur Schulung für die MPU-Vorbereitung auf Einladung der Diakonie Suchtberatung in der katholischen Volkhochschule in Oesede Foto: DW-OSL

Pilotprojekt für die perfekte MPU-Vorbereitung - Fachstelle für Suchtberatung initiiert Austausch

05.01.2018 - Georgsmarienhütte. Wer Menschen gut vorbereiten will, sollte selbst bestens vorbereitet sein. Nach diesem Prinzip ließen sich eine Woche lang zwanzig Suchtberater und -therapeuten schulen. Ihr Thema war die Vorbereitung zur MPU. Diese Weiterbildung... [ weiterlesen ]

Ein ganz normaler Morgen im Café Connection: Einige Gäste frühstücken, einer unterhält sich mit Suchtberater Norman Zipplies am Kopfende des Tisches. Sozialarbeiter Oliver Moch steht hinter der Theke. Foto: Gert Westdörp

Hier begegnet man Abhängigen mit Respekt - Ein Besuch im Café Connection

17.12.2017 - Drogenabhängige aus der Sucht retten: Würden die Mitarbeiter des Café Connection in Osnabrück einzig mit diesem Ziel an ihre Arbeit gehen, würden sie sehr schnell sehr unglücklich werden, sagt Sozialarbeiter Oliver Moch. Ihr Job ist es vielmehr,... [ weiterlesen ]

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Diakonischen Werks in Stadt und Landkreis Osnabrück.

Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück bietet Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen. Als Einrichtung der Evangelisch –Lutherischen Kirche arbeiten wir auf der Grundlage der Christlichen Botschaft und des Christlichen Menschenbildes. Dabei steht für uns der Mensch im Vordergrund, gleich welcher Hautfarbe, Nationalität oder Religiosität. Wir bieten Beratung, Betreuung und Behandlung für Menschen mit unterschiedlichen Problemlagen. Unsere Hilfen sind kostenlos und anonym. Das Diakonische Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück ist ein Diakonisches Werk der Regionen. Unser Ziel ist es, den Menschen die Hilfen dort anzubieten, wo sie leben.
„Gemeinsam stark!“ sind wir als Diakonisches Werk in der Region, aber auch mit den Menschen, die unsere Hilfe benötigen. „Gemeinsam stark!“ wollen wir auch sein mit unseren Kooperationspartnern, mit denen wir zum Wohle hilfebedürftiger Menschen zusammenarbeiten.

HELFEN SIE MIT!

Bitte geben Sie als Verwendungszweck die Einrichtung/das Projekt an, das Sie unterstützen wollen. Sollten kein konkreter Spendenzweck angegeben sein, wird das Diakonisch Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück das Geld dort einsetzen, wo es jeweils am Nötigsten gebraucht wird. In jedem Fall kommt es den Menschen in persönlichen Notlagen zugute.

Mit Spenden können Sie die Arbeit der Diakonie effektiv unterstützen.Geldspenden werden nur für den vom Spender bestimmen Zweck eingesetzt und kommen diesem Zweck ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute.

Spendenkonto:

Diakonisches Werk in Stadt und Landkreis Osnabrück gGmbH

Kreissparkasse Melle

IBAN DE70 2655 2286 0161 0548 46

BIC NOLADE21MEL

Jede Spenderin und jeder Spender erhält, sofern die vollständige Adresse auf der Überweisung angegeben ist, eine Spendenbescheinigung. Damit können Spenden an die Diakonie steuerlich geltend gemacht werden.