11.04.2017

Wohltätigkeitslauf für das Café Mandela - 7. Gipfelsturm der Diakoniestiftung führt am 29. April wieder vom Markt bis auf den Piesberg

Freuen sich auf das sportliche Ereignis – die Vorbereitungen für den 7. Osnabrücker Gipfelsturm laufen… (vlnr: John McGurk/Charityläufer, Hubert Reise/Café Mandela, Johannes Andrews/Diakoniestiftung und Hinrich Haake/Diakoniegeschäftsführer) Foto: Burkhard Teschner

Freuen sich auf das sportliche Ereignis – die Vorbereitungen für den 7. Osnabrücker Gipfelsturm laufen… (vlnr: John McGurk/Charityläufer, Hubert Reise/Café Mandela, Johannes Andrews/Diakoniestiftung und Hinrich Haake/Diakoniegeschäftsführer) Foto: Burkhard Teschner

Ein Mann, ein Rock: Dauerläufer John McGurk darf beim Osnabrücker Gipfelsturm nicht fehlen. Foto: Archiv/David Ebener

pm Osnabrück. Der siebte Osnabrücker Gipfelsturm der Diakoniestiftung steht bevor: Am Samstag, 29. April, starten die Läufer um 11 Uhr nach einer kurzen Andacht vor St. Marien vom Markt aus zum Piesberg – aber nicht auf dem direkten Weg, sondern auf einer zehn Kilometer langen Strecke, die schließlich über 269 Treppenstufen bis auf den Berg führt. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übernimmt die Schirmherrschaft. Prominenter Teilnehmer ist Charity-Läufer John McGurk („Sportler 4a childrens world“).

Firmen, Schulen und Einrichtungen unterstützen den Lauf oder haben Spenden zugesagt. Das Geld ist wieder für ein soziales Projekt der Diakonie bestimmt – dieses Mal für das Café Mandela. Dieses befindet sich an der Johannisstraße 133 in unmittelbarer Nähe des Rosenplatzes. Es handelt sich um einen Begegnungsraum, der Flüchtlinge und Einheimische zusammenbringt. Hauptamtliche Mitarbeiter der Diakonie bieten Beratung und Unterstützung in allen lebenspraktischen Belangen an – einschließlich einer rechtlichen Beratung in migrations- und sozialrechtlichen Fragen. Unterstützt werden sie von ehrenamtlichen Helfern.

Die Startgebühr für den Gipfelsturm beträgt für Jugendliche 6 Euro und für Erwachsene 8 Euro (inklusive Getränkeversorgung). Wer sich bereits vorher auf www.laufen-os.de angemeldet hat, zahlt als Jugendlicher 5 Euro, als Erwachsener 7 Euro. Das gilt auch für die Anmeldung im „Active Sportshop“ an der Lortzingstraße 4. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag von 9 bis 10.30 Uhr an der Turmstraße 10 12 im Haus der Kirche möglich. Dort werden auch die Startnummern vergeben.

Am Museum für Industriekultur wird „gegen einen kleinen Kostenbeitrag“, wie es in der Ankündigung heißt, Verpflegung angeboten. Dort ist für 13 Uhr auch die Siegerehrung geplant. Der schnellste Mann und die schnellste Frau erhalten jeweils 50 Euro, die zweitschnellsten 30 Euro, die drittschnellsten 20 Euro.

Bereits am Freitag, 21. April, beginnt um 17 Uhr ein Trainingslauf. Treffpunkt ist um 16.50 vor der Marienkirche. Die Rückkehr vom Piesberg müssen die Teilnehmer dann selbst organisieren. Ungeübten Läufern und Kindern unter zwölf Jahren wird die Teilnahme nicht empfohlen. Weitere Informationen auf www.gipfelsturm-os.de.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Flyer

Neue Osnabrücker Zeitung / 10.04.2017