22.02.2018

Gruppe für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien

Wenn Eltern sich trennen, verändert sich auch für die Kinder die Lebenswelt auf einschneidende Weise. Kinder reagieren dabei sehr unterschiedlich, aber sie reagieren. Manche Kinder ziehen sich innerlich zurück, andere reagieren wütend und aggressiv. Oft fallen Verschlechterungen der schulischen Leistungen auf.

Nicht selten geben sich die Kinder auch die Schuld für die Trennung („Hätten die Eltern sich nicht so oft wegen mir gestritten, wären sie jetzt noch zusammen.“). Hier zeigt die Erfahrung, dass es gut ist, wenn die Kinder eine Möglichkeit haben, ihren Gefühlen Ausdruck zu geben.  Dabei sollten sie nicht auf die Stimmung der Elternteile Rücksicht nehmen müssen.  Diese haben in der Regel  oft noch selbst genug mit der Verarbeitung der Trennung zu tun.

Das Gruppenangebot Kinder bietet auf spielerische und einfühlsame Weise Möglichkeiten, den Trennungsschmerz zu verarbeiten und einen Raum für die Bedürfnisse der Kinder in diesen Situationen zu schaffen.

Geeignet ist die Gruppe für Kinder im Grundschulalter, also  für die Altersgruppe der 6-10jährigen. Die Gruppe findet 10x wöchentlich unter der Leitung von Wiebke Hugenschütt (Dipl.-Sozialpädagogin, Kinder- und Jugendberaterin) und Sebastian Niehaus (Erziehungswissenschaftler, systemischer Familienberater) statt.

Anmeldungen und Informationen über
Integratives Beratungszentrum
Riemsloher Str. 5
49324 Melle
Telefon 05422-940080