Archivierte Meldungen

v.l.n.r.:  M. Bohnenkamp, K. Tramm, H. Grube, I. Luft, S. Schindhelm, B. Fischer, G. Bührs, U. Freisel, H. Lackmann

L+T Club unterstützt Bahnhofsmission - 7.269 Euro Spende für Hilfeangebote an Gleis 1

12.07.2017 - Osnabrück. Die Mitarbeitenden der Bahnhofsmission sind in ihren blauen Westen vielen Reisenden an den Bahnsteigen im Hauptbahnhof ein vertrauter Anblick. In der sozialen Einrichtung an Gleis 1 finden zudem bedürftige Menschen ein offenes Ohr für ihre Probleme: Der L+T Club überreichte jetzt eine Spende in Höhe von 7.269 Euro zur Unterstützung dieses Hilfeangebotes. Die finanzielle Hilfe...weiterlesen ]

Als Nachbarn möchte sie keiner haben - Problem der Straffälligenhilfe: Wenn nach dem Knast keine Wohnung in Osnabrück zu finden ist

12.07.2017 - Wohnungssuche? Schwierig. Wohnungssuche nach Gefängnisaufenthalt? Fast aussichtslos. Die Straffälligenhilfe der Diakonie in Stadt und Landkreis Osnabrück kann ein Lied davon singen. Osnabrück. 50 Bewerbungen für einen Platz in den Osnabrücker Wohngemeinschaften für Haftentlassene hat die Straffälligenhilfe 2016 bekommen, nur zehn Personen konnte sie aufnehmen. Im Vorjahr sah es ähnlich aus, bei...weiterlesen ]

Mitarbeitende der Suchtkrankenhilfe und der ambulanten und stationären Altenhilfe knüpften ein Kompetenznetzwerk gegen die Suchtmittelabhängigkeit im Alter: Beate Plöger (von links), Elena Mützel, Jutta Hartmann, Veronika Schulte, Klaus Polack, Andrea Strodtmann, Imke Huntemann, Dagmar Corbach, Sonja Schoppmann, Marco Detering, Marion Böggemann und Matthias Fenske. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Projekt „Sucht im Alter“ - Immer mehr Senioren sind alkohol- oder tablettenabhängig

03.07.2017 - Georgsmarienhütte/Osnabrück. „Wir haben an einer Erfolgsstory geschrieben“. Die leitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der diakonischen Altenpflege und der Suchtberatung gaben sich selbstbewusst und zuversichtlich. Ihre gemeinsame Geschichte trägt die Überschrift „Sucht im Alter“. Ihr Projekt wurde gerade abgeschlossen, doch ein neues Kapitel der Zusammenarbeit ist bereits aufgeschlagen.weiterlesen ]

Johannes Andrews (li.) und Hinrich Haake

Perspektive für das Café Mandela - Evangelische Stiftungen verlängern Finanzierung für Flüchtlingstreff am Rosenplatz

27.06.2017 - Osnabrück. Das Cafe Mandela, die niedrigschwellige Anlaufstelle der Diakonie für geflüchtete Menschen im Rosenplatzquartier, kann weiterarbeiten. Ursprünglich war die Finanzierung durch die Evangelischen Stiftungen Osnabrück auf 2 Jahre begrenzt. Dies hätte das Aus für den Flüchtlingstreff zum Ende dieses Jahres bedeutet. Jetzt verlängerten die Evangelischen Stiftungen die Laufzeit der...weiterlesen ]

Gebündelte Hilfe - Ein Dach für Bistum, Diakonie und Kinderschutzbund in Dissen

12.05.2017 - Dissen. Ihre Außenstellen für psychosoziale Beratung haben Diakonie, Bistum und Kinderschutzbund Osnabrück Anfang des Jahres unter einem Dach in der Südstraße 1b eröffnet. Dort feierten etwa 50 Gäste die offizielle Inbetriebnahme. weiterlesen ]

Eine Delegation des Ev.-Luth. Kirchenkreises Mfolozi zu Gast in der Geschäftsstelle der Diakonie Osnabrück.

Südafrikanische Delegation zu Besuch in der Osnabrück Diakonie

05.05.2017 - „Wer versorgt bei Euch die Aidskranken?“ Mit dieser Frage thematisieren die südafrikanischen Gäste bei einem Besuch in der Geschäftsstelle der Diakonie Osnabrück das drängendste Problem ihrer Heimat. Während in der Region von Kwa-Zulu-Natal, aus der die siebenköpfige Delegation des Kirchenkreises Mfolozi stammt, ca. 40% der Bevölkerung HIV-positiv ist, gibt es in Deutschland anteilig weniger als...weiterlesen ]

Hartes Rennen – tolle Stimmung - Titgemeyer und Lehmkuhl gewinnen 7. Osnabrücker Gipfelsturm

02.05.2017 - 363 Läuferinnen und Läufer trieb der 7. Osnabrücker Gipfelsturm der Diakoniestiftung am Samstag zugunsten der Flüchtlings-Begegungsstätte Café Mandela auf den Piesberg. Die zehn Kilometer und 188 Höhenmeter schaffte Markus Titgemeyer als Schnellster. Sandra Lehmkuhl kam als schnellste Frau ins Ziel.weiterlesen ]

Ganz schön stupid: Reiches Land – und trotzdem geht nichts ohne Ehrenamt

29.04.2017 - Abendveranstaltung am Mittwoch 17. Mai 2017 in St. Marien. Anlässlich des Deutschen Stiftungstages laden die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück und die Evangelischen Stiftungen Osnabrück zu einer Abendveranstaltung in St. Marien ein. Die Evangelischen Stiftungen fördern eine ganze Reihe von Diakonischen Projekten und Angeboten, die ohne diese Unterstützung und in diesem Umfang nicht...weiterlesen ]

Freuen sich auf das sportliche Ereignis – die Vorbereitungen für den 7. Osnabrücker Gipfelsturm laufen… (vlnr: John McGurk/Charityläufer, Hubert Reise/Café Mandela, Johannes Andrews/Diakoniestiftung und Hinrich Haake/Diakoniegeschäftsführer) Foto: Burkhard Teschner

Wohltätigkeitslauf für das Café Mandela - 7. Gipfelsturm der Diakoniestiftung führt am 29. April wieder vom Markt bis auf den Piesberg

11.04.2017 - pm Osnabrück. Der siebte Osnabrücker Gipfelsturm der Diakoniestiftung steht bevor: Am Samstag, 29. April, starten die Läufer um 11 Uhr nach einer kurzen Andacht vor St. Marien vom Markt aus zum Piesberg – aber nicht auf dem direkten Weg, sondern auf einer zehn Kilometer langen Strecke, die schließlich über 269 Treppenstufen bis auf den Berg führt. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übernimmt die...weiterlesen ]

Thomas ist 26 Jahre alt und spielsüchtig. In anderthalb Jahren hat der Osnabrücker 100.000 Euro beim Wetten verzockt, das meiste davon bei Fußballwetten. Gespielt hat er bei verschiedenen Online-Wettanbietern. Foto: Michael Gründel

Spielsüchtiger erzählt: Wie ein Osnabrücker 100.000 Euro bei Fußballwetten verzockt hat

11.04.2017 - Osnabrück. Thomas ist 26 Jahre alt und spielsüchtig. In anderthalb Jahren hat der Osnabrücker 100.000 Euro beim Wetten verzockt. Geblieben sind 50.000 Euro Schulden. Mit uns hat er über Warsteiner Bier, thailändisches Tischtennis, Lügen und Wege aus der Sucht gesprochen.weiterlesen ]

Treffer 1 bis 10 von 308
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>