Aktuelles aus dem Diakonischen Werk

Finanzspritze für die Hilfe zur Selbsthilfe im Café Oase (von links): L+T-Marketingchef Bernhard Fischer, Horst Holtgrefe und Gerd Diekherbers vom Repair-Café, Freiwilligenmanagerin Monika Förster, Suchtberatungsstellenleiterin Ulrike Sensse und Diakonie-Geschäftsführer Hinrich Haake. Foto: Egmont Seiler

5040 Euro für das Repair-Café - Spende der L+T-Stiftung

11.10.2017 - Mit einer Zuwendung über 5040 Euro unterstützt die L+T-Stiftung das seit März 2015 an jedem letzten Donnerstag im Monat stattfindende Repair-Café im alkohol- und drogenfreien Treffpunkt Oase an der Lohstraße.weiterlesen ]

Neues Kursangebot!

11.10.2017 - Gruppe für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien mit Wiebke Hugenschütt (Dipl.-Sozialpädagogin, Kinder- und Jugendberaterin) und Sebastian Niehaus (Erziehungswissenschaftler, systemischer Familienberater)weiterlesen ]

Neues Kursangebot!

11.10.2017 - Abschied und Neubeginn. Trennungsgruppe für Frauen. Ein Angebot für Frauen nach einer Scheidung oder Trennung mit Christiane Buddenberg, Pädagogin und Gestalttherapeutin.weiterlesen ]

Interaktive Ausstellung „Rosenstraße 76“ präsentiert neuen Werbe-Trailer im Internet

21.09.2017 - Seit ihrer Eröffnung im März 2016 zählt die Dauerausstellung in den Berufsbildenden Schulen am Pottgraben bereits über 3.000 Besucher, die sich interaktiv mit der Thematik häuslicher Gewalt auseinandersetzten.weiterlesen ]

Ein Besuch bei der Bahnhofsmission Osnabrück – Seit einem Jahr mit neuem Leiter

19.09.2017 - Seit einem Jahr hat die Osnabrücker Bahnhofsmission einen neuen Leiter. Für Marcel Bohnenkamp und seine Mitarbeiter ist es jedes Mal eine Überraschung, wer durch die Tür der Hilfseinrichtung an Gleis 1 kommt. Ein Besuch.weiterlesen ]

Frank Becker

Frank Becker zum neuen Geschäftsführer der Evangelischen Jugendhilfe Osnabrück berufen - Nachfolger von Heiner Dirks kommt Anfang 2018

18.09.2017 - Der Aufsichtsrat der Diakonie Osnabrück Stadt und Land gGmbH hat Herrn Frank Becker aus Freudenberg zum neuen Geschäftsführer der Evangelischen Jugendhilfe Osnabrück gGmbH berufen. Der 50jährige Diplom Sozialpädagoge und Industriekaufmann ist derzeit Regionalleiter der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort. „Mit 24 Berufsjahren bringt Frank Becker langjährige Erfahrung in der Jugendhilfe mit....weiterlesen ]

Die Diakonie Osnabrück hat ein Konzept erarbeitet, das Arbeitnehmern helfen soll, ihren Beruf und die Pflege von Angehörigen besser zu vereinbaren. Foto: dpa

Betriebliche Sozialberatung - Diakonie hilft, Arbeit und Pflege zu vereinbaren

09.08.2017 - Osnabrück. Die Diakonie Osnabrück hat ein Konzept erarbeitet, das Arbeitnehmern helfen soll, ihren Beruf und die Pflege von Angehörigen besser zu vereinbaren. Wenn ein Mensch plötzlich pflegebedürftig wird, ist es häufig an den Angehörigen, sich in Themen wie Pflegestufen und Betreuungsmöglichkeiten einzuarbeiten. Zusätzlich zum eigenen Job kann das zum Kraftakt werden. Die Diakonie in Stadt...weiterlesen ]

„Glaube, Liebe, Hoffnung, Nächstenliebe“

03.08.2017 - Fortbildungsangebote + Dankgottesdienst für Ehrenamtliche im Septemberweiterlesen ]

Wirksame Hilfe seit 20 Jahren: Das deutsch-russisch-sprachige Team der Diakonie-Suchtberatung mit (von links) Daniela Raifschneider, Olga Schneider, Natalie Ruder, Vitali Gorbovytsky, Maria Bauder, Irena Jekel und Klaus Polack unterstützt unter anderem Drogenabhängige. Foto: Bärbel Recker-Preuin

Suchtprävention auf Russisch - Zweisprachige Angebote der Diakonie-Suchtberatung

20.07.2017 - pm Osnabrück. Die Sprache ist nicht nur das beste Mittel der Integration, sondern auch der Problembewältigung. Die Diakonie-Fachstellen für Suchtberatung in Osnabrück und im Landkreis bieten deshalb seit 20 Jahren zweisprachig Hilfe für russisch sprechende Menschen an. Fünf Fachkräfte begleiten in dieser Sprache auf dem Weg aus der Abhängigkeit.weiterlesen ]

vlnr.: Schoeller-Werkleiter Norbert Mey, Sozialministerin Cornelia Rundt und Heiko Christian Grube Geschäftsführer des Diakonischen Werkes in Stadt und Landkreis Osnabrück

PIA hilft pflegenden Arbeitnehmern - Ein neues Konzept zur Vereinbarkeit von häuslicher Pflege und Beruf geht an den Start

20.07.2017 - „PIA“ – so nennt sich ein Konzept, mit dem die Diakonie Osnabrück Stadt und Land die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf fördern will. „PIA“ steht für „Pflege in der Arbeitswelt“. Das Diakonische Werk baut damit sein bereits bestehendes Angebot der betrieblichen Sozial- und Gesundheitsberatung weiter aus. weiterlesen ]

Treffer 1 bis 10 von 18
<< Erste < Vorherige 1-10 11-18 Nächste > Letzte >>